Party-Blog

Katharinas Nachtwache

Garagen-Funk mit Cid Rim und Friends

von Katharina Seidler | 21.09.2017

Der Wiener Schlagzeuger und Beatexperte Cid Rim veröffentlicht Ende Oktober sein zweites Album „Material“. Bevor es mit dem Release, der wieder bei der schottischen Geschmacksinstanz LuckyMe erscheint, durch die Clubs geht, hat er daheim ein kleines Privatkonzert gespielt. Ort des Geschehens war eine Garage, die normalerweise tatsächlich dem Unterstellen von Autos dient, auch lagern dort Autoreifen, Fitnessgeräte und Heizkörper. Wir schnappen uns ein Dosenbier und folgen den Lichtern in einen Hinterraum, wo Schlagzeug und Sample-Gerätschaften unter einem Ziegelbogen im Scheinwerferlicht blinken. Nun werden zwei Dutzend Leute Zeugen, wie Cid Rim leichtfüßig ein Album des Jahres präsentiert. Atemberaubende Rhythmuspatterns treffen auf knackige Synthmotive, Jazz wird zur Basis für Funk, Hip-Hop und Bass Music, hybride Dancemusik mit Humor und Verstand. Noch vor Mitternacht ist der Zauber vorbei und die Autos können wieder zurück in ihre Garage.


VORSCHAU


FREITAG: Ankathie Koi, Mavi Phoenix und viele andere gratulieren dem Falter
in der Ottakringer Brauerei zum 40er. Im Blumenhof (2., Blumauergasse 6) treffen beim Unsafe+Sounds-Festival die Schüttgeräusche von Stirn Prumzer auf das bearbeitete Piano von Marino Formenti. Die Wienwoche eröffnet in der Favoritenstraße 17 ihre „Bedürfnis-Zentrale“ mit DJ Amok und DJ Angel, abends feiert das Fluc inkl. Wanne mit der „iranisch-schwedischen M.I.A.“ Nadia Tehran. Der Indie-Rapper Onry Ozzborn flowt im Rhiz, die Grime-MC Flohio erobert den Opera Club, und im Werk schüttelt Djrum 2-Step, Garage, Techno und Breakbeats durcheinander. Der Chicagoer House-Held Tyree Cooper verlegt im Celeste knisternde Kostbarkeiten, Damian Lazarus verknüpft im Horst Techno-Banger mit Melodien, und The Clonious und Ebow verteilen Hip-Hop, Pop-Beats und Bussis bei On Fleek im Titanic. Autumns und Balatan bringen im Venster99 Power Electronics und anderen Noise-Techno zusammen, im Sub ist Electro-Funk-Party, und im Wuk spielen Wien Diesel beim Jazzwerkstatt-Festival ein Experimental-Elektronik-Set.


SAMSTAG: Im Celeste implodieren Performance-Wahnsinn und Noise-Rave von Company Fuck und DJ Warzone, die Clubmusik-Darlings Mandy besuchen die Pratersauna, und der Techno-Punk T.Raumschmiere beschließt die Parallel Vienna in der Alten Sigmund Freud Universität.


Flyer der Woche ausgesucht von Lisa Kiss


© 2017 Falter Verlagsgesellschaft m.b.H. | Impressum/Offenlegung | Mediadaten